Gedanken aus dem Sommerloch. Folge 1

image

Der Urlaub und ich.

Vom Alltag enteignet, der Scheuklappen frei,
mit Neugier bekleidet oder was die Ferne auch sei.
Im Rucksack ein Gespür, welches Schwere beleidigt, den Kreisel halbiert,
die Nähe beseitigt.
Die Sorgen halten stand, der Gedanke mag gehen, der Sommer als Pfand, dessen Ende bekannt,
die Ferien bestehen.