Meine Filterblase – Jahresrückblick 2017

Meine Filterblase – Jahresrückblick 2017

Motto des Jahres: Du kannst nicht immer 2017 sein!

außerdem: Die Ehe / Scheidung ist für alle da. & Ach, ich achte nicht so aufs Gesicht.

Slogan des Jahres: Geölt, geräuchert, gebürstet.

außerdem: Spiel, Spaß, Spagat!; Lieber links als hoch.; Streichen, schreiben, streicheln.; Understatement in Bettnähe & Pride 2017: Wasser für alle.

Weisheit des Jahres: Wir entscheiden immer noch selbst, wann wir Geburtstag haben.

außerdem: Jeder trägt etwas und meistens ist es schwarz.; Geh mit deinen Lügen dahin, wo sie besser platziert sind.; Nachts sind alle Bären braun. & Viel Wein um nichts.

Farbe des des Jahres: Phosphorlachs

außerdem: Golden & Regenbogenfarben

Nahrungsmittel des Jahres: Wintermandelriegel

außerdem fast: BelMandel, Berliner Speckgürtel, Gulasch, Kachelwurst, Apfelpunch (in your face), Mechterstädter Käsewurst, Grobes Salz, Toast Hawaii, Krümeltee

Konsumgut des Jahres: Molto Fill – einfach glatt

außerdem: Umzugskartons, Kühlschrank, Autan, Cola, Käseobst

Entdeckung des Jahres: Zusammenzug mit Partnerschaft

außerdem: Ebay, Holzfußboden, große Schnecken als Haustiere, Tickets mit Streifen, die Nachbarsfrauen, Marine Le Pen im Tapasladen (bestellt uns das Taxi)

Begrifflichkeit des Jahres: Schrottig

außerdem: Rumpelbutze, Rechaud, Pferd Kotzi, Damentuch, die Tssage von Tristan und Isolde-Sage

Aussage des Jahres: Da weiß man gar nicht, wo man anfassen soll.

außerdem: Besser als nichts.; Generation Schnuppertag; Ich helfe, wo ich muss.; Unten ist bei mir immer schlecht.; Das esse ich auf keinen Fall. & Du liegst da wie eine werdende Mutter.

Pflanze bis Tier des Jahres: Buche 157

außerdem: Weihnachtsbaum Gustav, Ufopflanze aus’m Netz, Elle Horn, Gothaer Tierparkbär und mexikanischer Hossabär, Cayla (Wuff! Geheimzahl! Wuff!)

Bezeichnung des Jahres: Typenoffen

und: Unmenschlich, Hochallergisch, Eklig, Trutschig, Saugeil

Erfahrung des Jahres: Sommerliche Wanderung über die Hörselberge

außerdem: Jahresroman schreiben, Langlauf (wieder), Nummernschilderklau, Besoffenes Online-Shopping, Bildungsurlaub Sitges, Nele, Mama und die PlayStation nach der Bescherung

Ort des Jahres: Datsche in Herzfelde

außerdem: Berlins Baumärkte, Schloss Neuschwanstein, Kassel, Schwerin, Wildpark MV Güstrow, Museumspark Rüdersdorf, Postfiliale Brückenstraße

Sonderbarkeit des Jahres: Frau Hund (eine Frau, die sich als Hund verkleidet hat oder ein Hund, der sich als Frau verkleidet hat)

vielleicht auch: 4 Wildschweine im Auto, Lovely David Beier, Hype um Rituals, Gespräch zum Waffenbesitz, schielende Katzen, Herr Schweinefleisch, die Asphaltierte, Despacito (befriedo, Schniepo), Erläuterung zur Herstellung eines Meisenknödels & Zeckenkontrolle mit dem Nacktscanner

Sendung des Jahres: The Crown

außerdem: Please like me, der komplette Clip der Hochzeitsrevue, die TV-Retroquizstrecke auf RTLplus, Babylon Berlin, Stranger Things, GLOW

Song des Jahres: Charlie Cunningham- Minimum

außerdem: Broken Social Scene – Hug Of Thunder, Arcade Fire – Everything Now, The Japanese House – Face Like Thunder, Grizzly Bear – Mourning Sound, Fleet Foxes – Fool’s Errand

Album des Jahres: EERA – Reflection Of Youth

und: Alt-J – Relaxer, Perfume Genius – No Shape, Lana Del Rey – Lust For Life, Lorde – Melodrama

Frage des Jahres: Was ist Kaisers bei euch jetzt?

außerdem: Und wie heißt ihr beide jetzt?; Wollt ihr meinen Namen nicht wissen? – Nö!; Und ging es in der Kartoffel noch lange? – Nein.

Hashtag des Jahres: #atmosphere

und: #mood, #outdoor, #berlin

Spruch des Jahres: Du bist ein Vulkan, ich eher eine Steckdose.

und: Ja, ich habe gerade gesehen, dass es bei Ihnen brennt.; Was für ein Superfisch, Guthaben er erlischt.; Uns gibt es nur im Tetra Pak. & Woher soll ich das denn wissen?

Veranstaltung des Jahres: Umzugsaktion in mehreren Akten

außerdem: Jubiläumsgeburtstag (der nächste), Die Zauberflöte in der Komischen Oper, Lorde im Tempodrom, streng getaktete Schlossführung, Weihnachtsoratorium in der Berliner Auenkirche

Abschiedsworte des Jahres: Miss you!

außerdem: War doch nicht schlecht.; Er stellte das Denken ein. & Wir melden uns bei euch.

Vorhersage für 2018: Wird nachgereicht!

statt: Die nächste Fahrt geht abwärts.